FAQ

Wissenswertes für LaG-StudentenInnen

Orientierungspraktikum

Das Orientierungspraktikum dient dem Sammeln von Erfahrungen in pädagogischen Berufsfeldern. Das Zentrum für Lehrerbildung empfiehlt dies möglichst vor Beginn des Studiums zu absolvieren. Auf jeden Fall muss das Praktikum vor den ersten Schulpraktischen Studien abgeschlossen worden sein. Dieses Praktikum umfasst alles in allem 4 Wochen und mindestens 120 Zeitstunden. Die Dokumentation des Orientierungspraktikums erfolgt in Form eines Berichts bzw. eines Portfolios. Die Vorlage hierfür ist auf der Homepage des Zentrums für Lehrerbildung zu finden.

Betriebspraktikum

Das Betriebspraktikum dient dazu, einen Einblick in ein anderes Berufsfeld, außerhalb des pädagogischen Bereiches, zu erlangen. Dieses Praktikum muss mindestens 8 Wochen dauern und in einem Studienportfolio als Praktikumsbericht dokumentiert werden. Die Vorlage hierfür ist auf der Homepage des Amtes für Lehrerbildung zu finden. Bei einer bescheinigten beruflichen Ausbildung kann dieses Praktikum wegfallen. Das Praktikum muss bis zur Anmeldung für das erste Staatsexamen absolviert werden.

Mitarbeit in der Fachschaft

Um ein Teil der aktiven Fachschaft zu werden reicht es aus, regelmäßig an den Sitzung teilzunehmen. Der erste Schritt dazu ist also der Besuch einer Fachschaftssitzung. Alles weitere kommt mit der Zeit.

Mitglieder der aktiven Fachschaft kommen regelmäßig zu den Fachschaftssitzung. Dort werden die weiteren Aufgaben auf freiwilliger Basis in der Fachschaft verteilt.

In den Fachschaftssitzungen werden aktuelle Themen rund um das Lehramt und